Jeanot Bruchmann

Schöntal, ein Garten mitten in der Stadt Aschaffenburg – mit Ruine inside!

Mitten in Aschaffenburg liegt der Schöntal-Park.

Um 1530 wurde der Garten von einem Mainzer Kurfürsten angelegt um dann 2017 von einem weiteren Mainzer, wenn auch im bayrischen Exil, also mir, fotografiert zu werden.

Viele schöne Trauerweiden, Mandelbäumchen sind im Park, wie auch angrenzend, ein Biergarten zu finden.

Kirchruine im Schöntalpark in Aschaffenburg

1543 wurde hier eine Kirche für einen hier lebenden Frauenorden namens Beginen erbaut. Von der erbauten Kirche sind nun nur noch die Mauerreste übrig.

Eine kleine Brücke führt zu einem Gitter. Das Innere der Ruine ist für den „Durchgangsverkehr“ nicht zu betreten.

Eine Markierung vor der Ruine wird wohl auf die Sehenswürdigkeit hinweisen.

Die Kirchenruine von einer anderen Seite.

Sehr reizvolle Anblicke liefert die Ruine.

Im Park finden sich viele Wasserflächen

Gepflegte Bäumchen zieren die Wege und warten darauf im Frühling, Sommer ihre Pracht zu zeigen.

Frühlingsboten – bald wird es wieder grün!

Blumen, Blumen, Blumen…

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Impressum | Datenschutzerklärung/Disclaimer

© 2019 Jeanot Bruchmann

Thema von Anders Norén